Wiesenvogelschutz: Ernte-maschinen für nasse Wiesen angeschafft

Wiesenvogelwiesen müssen im Frühjahr kurz sein. Dafür, dass das auch in nassen Jahren sicher gestellt werden kann, hat der NABU jetzt spezielle Maschinen erworben.  mehr ...

Brutinseln im Leyhörn gepflegt

Die Brutinseln wurden vom NLWKN-Bauhof jetzt rechtzeitig vor der Brutsaison hergerichtet.  mehr

Kooperation für Schutz-gebietsbetreuung startet

Drei ostfriesische Landkreise kooperieren mit dem NABU, um die Schutzgebietsbetreuung zu verbessern. Bei einer Informations-veranstaltung wurde darüber informiert.  mehr



Unser Anliegen: Schutzgebietsbetreuung und Artenschutz

Die Ökologische NABU-Naturschutzstation Ostfriesland möchte als "Kümmerer" einen aktiven Beitrag dazu leisten, damit unser Naturerbe in Ostfriesland für künftige Generationen erhalten bleibt. Die Ausweisung von Schutzgebieten reicht dafür nicht aus. Man muss sich aktiv kümmern, damit Uferschnepfe, Bekassine, Arnika oder das Torfmoos-Knabenkraut nicht für immer von der Bildfläche unserer Heimat verschwinden.

 

Niedersachsen und seine für die Schutzgebietsbetreuung per Gesetz zuständigen Landkreise sind dazu verpflichtet, das unter dem Titel NATURA 2000 zusammengefasste Europäische Naturerbe in einem guten Zustand zu erhalten. Das dies derzeit nicht der Fall ist, ist kein Geheimnis. Mit der Ökologischen NABU-Station Ostfriesland will der NABU Niedersachsen den Verantwortlichen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen - und zwar mit den in der Region lebenden Menschen. Helfen Sie uns dabei, denn es ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben auch für Ostfriesland!

 

Ostfriesland hat eine reiche Naturausstattung, was sich in rund 20% der Fläche widerspiegelt, die unter Schutz gestellt ist. Riesige Vogelschwärme, weite Wiesenlandschaften, flache Seen und naturnahe Hochmoore sind wesentliche Merkmale dieses Reichtums. Wir verstehen auch die verträglich mit der Natur wirtschaftenden Landwirtschaftsbetriebe und die davon lebenden Menschen mit all ihren Erfahrungen und über Generationen erworbenen Kenntnissen als Teil des Schatzes. Dies ist Verantwortung und Chance zugleich. Denn die Menschen leben über den Tourismus und der Landwirtschaft zu einem großen Teil von dieser Naturausstattung. Daher sollten wir uns gemeinsam darum kümmern, diesen Schatz zu bewahren und wieder in einen guten Zustand zu versetzen. Denn wir können stolz auf diese schöne Landschaft mit ihren vielfältigen, oft im verborgenen lebenden wilden Bewohnern sein!

  

Wenn Sie sich vorstellen können, bei Bestandserfassungen oder praktischen Naturschutzarbeiten mitzuhelfen oder eine Fläche für den Naturschutz zur Verfügung zu stellen, sprechen Sie uns doch gerne an.


Zum  Kontaktformular